UNStudio für Verdienste im Architektenberuf ausgezeichnet

31/08/2016/BvL
Der niederländische Architekt Ben van Berkel und die Kunsthistorikerin und Städteplanerin Caroline Bos, die Gründer des UNStudio, wurden mit dem BNA Cube 2016 ausgezeichnet. Der jährlich verliehene Preis des Niederländischen Architektenverbands (BNA) honoriert ihre besonderen Verdienste im Architektenberuf. Der Preis wurde zum 41. Mal verliehen.

Die Jury schrieb über UNStudio: „Wie kein anderer beherrscht das Architektenbüro sowohl den kreativen wie auch den technischen Prozess. Es wird gezeigt, dass minutiöse Forschung sich genauso auszahlt wie netzwerkorientierte Zusammenarbeit der Fachleute der Bereiche Architektur, Infrastruktur und Städteplanung. Dieser innovative Charakter sowie das absolut ausgezeichnete Fachwissen haben zu einem vorbildlichen und innovativen Oeuvre geführt.

Und nicht nur aus diesem Grund ist UNStudio gegenwärtig in den Nachrichten. Vom 3. September bis zum 20. November 2016 feiert man in der Kunsthal in Rotterdam das zwanzigste Jubiläum der ikonischen Erasmus-Brücke in Rotterdam - des „Schwans von Rotterdam“. Gleichzeitig mit der Ausstellungseröffnung findet auch die Veröffentlichung des neuen Buchs von Ben van Berkel und Caroline Bos, Knowledge Matters. 11 tools to reorient and expand the architectural profession statt, welches im Verlag Frame Publishers erschienen ist.

Amsterdam, Shanghai, Hong Kong

UNStudio verfügt über Niederlassungen in Amsterdam, Shanghai und Hong Kong. Zu ihren Vorzeigeprojekten gehören die Erasmus-Brücke in Rotterdam, das Mercedes Benz Museum in Stuttgart, der Ardmore Residence Tower in Singapur und die Entwicklung der Raffles City in Hangzhou, China.

Zu den kürzlich abgeschlossenen Projekten gehört die Transferhalle in Arnheim - ein zentraler Teil des Masterplans für die Entwicklung des Gebiets um den Hauptbahnhof Arnheim herum. Das wunderschön gebogene Gebäude beherbergt die Einrichtungen und Wartebereiche des Fernbahnhofs, der Oberleitungsbusse und des Busbahnhofs sowie Gewerbeflächen und ein Konferenzzentrum. Es dient als Verbindungszone zwischen den Bereichen der öffentlichen Verkehrsmittel, dem Stadtzentrum, dem Parkhaus und der Office-Plaza.

UNStudio wurde 1988 gegründet und war seitdem weltweit tätig. Mit bereits über siebzig Projekten in Asien, Europa und Nordamerika wächst das Studio weiter in globaler Richtung: die neuesten Aufträge umfassen unter anderem China, Südkorea, Taiwan, Italien, Deutschland und die USA. Der Name UNStudio steht für United Network Studio und spiegelt seine auf Zusammenarbeit ausgerichtete Arbeitsweise wieder.

UNStudio

UN Studio_Arnhem Station_©Hufton+Crow_012.jpg
Transferhalle Arnhem Central (photo Hufton+Crow)

UN Studio_Arnhem Station_©Hufton+Crow_051.jpg
Transferhalle Arnhem Central (photo Hufton+Crow)

©Christian Richters_Cityscape_Night_2672-21_CRF.jpg
Erasmus Brücke, Rotterdam (photo: Christian Richters)

©Christian Richters_MBM_RICHTERS_mercedes00171.jpg
Mercedes Benz Museum, Stuttgart (photo: Christian Richters)

©Christian Richters_MH_EXTERIOR_Full-02.jpg
Mobius House, Gooi area, The Netherlands (photo: Christian Richters)

UNStudio_projecten.png
Landkarte mit UNStudio projekte in die Welt

2778376130.jpg